TechnologiemetalleZur Facebook-Seite der EinkaufsgemeinschaftDynamische Links (RSS-Feeds)
 Startseite    Über uns    Ihre Vorteile    Kunde werden    Kontakt    Aktuelles

 
  Lager- und Verwaltungsgebühren




"Zumindest für die nächsten 50 bis 75 Jahre werden die Preise für viele natürliche Ressourcen steigen."

Kenneth Rogoff
(Harvard-Professor)



Bitte bestellen Sie unser unverbindliches Informationspaket (diskreter Versand).


 
Die Lagergebühr der Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte GmbH im Geschäftsbereich Edelmetalle beträgt nominal 1,08 % pro Jahr für Silber bzw. 0,96 % pro Jahr für Gold, Platin und Palladium. Diese genannten Prozentsätze verstehen sich inklusive derzeit 19 % Mehrwertsteuer und decken auch die Versicherung der Metalle im Lager mit ab.

Diese Gebühr wird monatlich vom jeweils aktuellen Wert jeder individuellen Kundeneinlage berechnet und abgezogen. Neben dieser regelmäßigen Lagergebühr gibt es nur noch eine Gebühr von 150,- EUR (brutto, inkl. 19% MwSt.) für die physische Auslieferung von Barren. Ansonsten berechnen wir keinerlei versteckte oder offene Kosten, Aufschläge, Kündigungsgebühren, o.Ä.

Im Zuge des Wachstums der Einkaufsgemeinschaft konnten wir den Gebührensatz von anfänglich 2,4 % p.a. auf nun 1,08 % bzw. 0,96 % p.a. mehr als halbieren. Die folgende Graphik veranschaulicht den zeitlichen Verlauf der Gebührenreduzierungen.

Betrachtet man die Abweichung der Entwicklung unserer Verrechnungswerte von der Entwicklung der Metallwerte als effektive Gebühr, so ist festzustellen, daß diese effektive Gebühr noch niedriger ist, als der nominale Satz von 1,08 % bzw. 0,96 %. Stand 17.11.2017 betragen die annualisierten effektiven Gebühren für das aktuelle Jahr:

  • Gold: 0,814 %          Durchschnitt: 0,797 %
  • Silber: 0,840 %
  • Platin: 0,725 %
  • Palladium: 0,809 %
Im Gegensatz zu Bankkrediten, bei denen die effektive Gebühr höher ist als die nominale Gebühr, sind bei der Einkaufsgemeinschaft also die effektiv anfallenden Gebühren niedriger.

In den letzten Jahren betrugen die effektiven Gebühren (2017 Stand 17.11.2017):

2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Gold 0,91 % 0,93 % 0,57 % 0,96 % 0,86 % 0,96 % 0,81 %
Silber 0,93 % 1,04 % 0,58 % 0,86 % 0,89 % 1,15 % 0,84 %
Platin 0,42 % 0,74 % 0,73 % 0,82 % 0,59 % 0,78 % 0,73 %
Palladium 0,43 % 0,80 % 0,55 % 0,86 % 0,52 % 0,94 % 0,81 %
Ø 0,67 % 0,88 % 0,61 % 0,88 % 0,72 % 0,96 % 0,80 %


Neben diesen reinen Lagergebühren ist zu beachten, dass die Einkaufsgemeinschaft der einzige Anbieter in Deutschland ist, der die Metalle zu Einkaufskonditionen 1:1 an die Anleger weitergibt, d.h. keine offenen oder versteckten Kosten beim Kauf der Metalle berechnet. Dies bedeutet, dass jeder Kunde mit jedem noch so niedrigen Betrag seine Metalle zu bestmöglichen Ankaufspreisen erwerben kann. Zusammen mit der gemeinschaftlichen sicheren Lagerung in der Schweiz ist dies dem Inhalt nach der Grundgedanke unserer Einkaufsgemeinschaft, getreu dem Motto von Friedrich Wilhelm Raiffeisen: „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele...”.

Die folgende Graphik veranschaulicht den Einfluss der Gebühren auf Ihren Anlageerfolg. Stellen wir uns einen Anleger vor, der 10.000 EUR für 30 Jahre anlegt, und hierbei eine Rendite von 9 % pro Jahr erzielt.

Nach 30 Jahren wären hieraus ohne jegliche Gebühren knapp 133.000 EUR geworden (blaue Kurve). Mit einer jährlichen Gebühr von 0,5% würden dem Anleger noch immer 116.000 EUR verbleiben, d.h. nur 12,8 % weniger (magenta Kurve). Wenn der Anleger jedoch ein Agio von 5 % zu bezahlen hat, und eine jährliche Gebühr von 1,8 % (beides typische Größen für Aktienfonds, jedoch auch für andere Edelmetall-Lagerangebote am Markt), so blieben dem Kunden nur noch 76.000 EUR, d.h. der Anbieter hätte sich in diesem Fall nahezu die Hälfte der möglich gewesenen Rendite vereinnahmt (orange Kurve)!


Handelsspanne Umicore

Neben den zuvor beschriebenen Lager- und Verwaltungsgebühren der Einkaufsgemeinschaft fallen für Investoren grundsätzlich beim Kauf physischer Edelmetalle Kosten in Form einer Handelsspanne an (Preisdifferenz zwischen An- und Verkauf). Diese Handelsspanne begründet sich z.B. in den Herstellungskosten der Barren und deren versicherter Versand in unser Schweizer Lager. Wir geben die Handelsspanne unseres Lieferanten Umicore ohne weitere Kosten 1:1 an unsere Kunden weiter. Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die gemittelten Werte der Aufgelder gegenüber den Londoner Fixingpreisen und den Abgeldern gegenüber den Briefkursen. Die Summe dieser beiden Summanden ergibt demnach ungefähr die gesamte Handelsspanne, mit der Investoren direkt nach dem Kauf der Metalle zunächst prozentual im Minus sind.

Abgeld gegen Fixing [%] Aufgeld gegen Brief [%] Summe [%]
Gold 1,68 0,40 2,08
Silber 1,50 1,90 3,40
Platin 4,10 1,09 5,19
Palladium 3,17 1,67 4,84

Wenn Sie also z. B. Gold über die Einkaufsgemeinschaft erwerben, wird Ihr Kontoauszug direkt nach dem Kauf ein Minus von ca. 2 Prozent aufweisen.



Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte GmbH   Tel. +49 (0)7323-9201392   Kontakt   Impressum   AGB     Facebook   RSS Feeds